1. Rhöner Schinken- und Destillationsmarkt

Wolfgang Gutberlet

Seine Botschaft an Rasdorf und die 3-Länder-Genussregion Rhön:

Guten Lebensmitteln war und ist meine Arbeit immer noch gewidmet. Bei allen Veränderungen der Vertriebsformen, die ich erleben durfte, hat der ursprüngliche Markt die Bedeutung als Treffpunkt verschiedener Anbieter guter Lebensmittel behalten und sogar verstärkt.

Der Rhöner Schinken- und Destillationsmarkt unterstreicht das. Rasdorf hat sich am traditionellen Marktplatz Anger vorgenommen, zwei Produktarten in den Mittelpunkt zu stellen, die schon immer Spezialitäten, sogar Raritäten, unter den Lebensmitteln waren. Es sind zwei Produktarten, die Konzentration und Reifung und damit die gestaltende Kunst des Menschen in der Verbindung mit den Qualitäten der Natur brauchen.

Sie können große Qualitätsunterschiede aufweisen, von der Stärkung bis hin zur Heilkraft. Und weil die Differenziertheit so stark geschmeckt werden kann bei Schinken und bei Destillaten, kann man sie auch genießen. Genießen heißt Qualitäten bewusst wahrnehmen, sie sprachlich beschreiben können, sodass sie der Erinnerung zur Verfügung stehen und damit der Vergleichbarkeit mit ähnlichen Produkten zu unterschiedlichen Zeitpunkten. 

Guter Schinken und ein gutes Destillat waren früher in bäuerlichen Haushalten eine gute Gabe Gottes und – in kleinen Mengen genossen – auch manchmal ein sonntagsmorgendlich stärkendes Frühstück. Der Schinken- und Destillations-Markt in Rasdorf ist eine gute Gelegenheit, sich einen Eindruck von der regionalen Kultur zu machen, wie sie sich bis in die heutige Zeit durch sie pflegende Menschen erhalten hat. Kommen Sie, sehen Sie und genießen Sie.

Wolfgang Gutberlet, Schirmherr des Rhöner Schinken- und Destillationsmarktes in Rasdorf

Vita:

Geboren 1944 in Dipperz,  Unternehmer und ehemaliger Vorstandsvorsitzender der Lebensmittelkette tegut… Gutberlet Stiftung  & Co.. 

Er ist der Sohn des tegut…-Gründers Theo Gutberlet und leitete das Familienunternehmen von 1973 bis 2009.

1989 rief Gutberlet zwei Stiftungen ins Leben, die die Aufgabe haben, die Führung des Unternehmens zu sichern und Teile des Unternehmenseinkommens gemeinnützig zu verwenden. Ende August 2009 übergab Gutberlet den tegut…-Vorstandsvorsitz an seinen Sohn Thomas.

Mit der späteren Übergabe (2012) des „tegut…“-Handels an die „Migros“ wurde Wolfgang Gutberlet seit 2013 Vorsitzender des Aufsichtsrates der W-E-G Stiftung und der KWALIS GmbH. Wolfgang Gutberlet ist weiterhin unternehmerisch tätig als geschäftsführender Gesellschafter der W-E-G GmbH & Co. KG mit Sitz in Fulda sowie als geschäftsführender Gesellschafter der LindenGut GmbH & Co. KG, die Ihren Sitz in Dipperz hat. Darüber hinaus ist er Mitglied im Beirat von GLOBUS und Vorstand der WALA Stiftung.

Auszeichnungen:

2005: 
Ökomanager des Jahres 2005, verliehen durch Capital und WWF Deutschland

2006: 
Goldener Zuckerhut

2007: 
Entrepreneur des Jahres

2008:
Bundesverdienstkreuz am Bande für die hohe Ausbildungsquote, Schaffung neuer Arbeitsplätze und seinen Einsatz für hohe Lebensmittelqualität, verliehen im Auftrag des Bundespräsidenten durch den hessischen Ministerpräsidenten Roland Koch

Seine Verdienste für die Lebensmittelbranche, die Biobewegung sowie seine Grundeinstellung mit dem Respekt zur Natur und dem damit verbundenen Bewusstseinswandel bei den Produzenten und Verbrauchern sind die besten Voraussetzungen für eine perfekte Schirmherrschaft des 1. Rhöner Schinken- und Destillationsmarktes in Rasdorf.